SoSe 2016

PS. Zur kulturellen Ordnung sozialer Systeme II - Machtfelder erforschen. Kulturanthropologie des Politischen

Dr. Jonathan Roth

Kurzname: KOS soziale Systeme
Kursnummer: 05.174.110

Empfohlene Literatur

Bourdieu, Pierre (2001). Das politische Feld. Zur Kritik der politischen Vernunft. Konstanz: UVK.
Bröckling, Ulrich; Krasmann, Susanne & Lemke, Thomas (Hg.) (2000). Gouvernementalität der Gegenwart. Studien zur Ökonomisierung des Sozialen. Frankfurt am Main: Suhrkamp.
Fenske, Michaela (Hg.) (2010). Alltag als Politik – Politik im Alltag. Dimensionen des Politischen in Vergangenheit und Gegenwart. Berlin: Lit. 
Shore, Cris & Wright, Susan (Hg.) (1997). Anthropology of policy. Critical perspectives on governance and power. London: Routledge. 
Shore, Cris; Wright, Susan & Peró, Davide (Hg.) (2011). Policy worlds. Anthropology and the analysis of contemporary power. New York: Berghahn Books.
Vonderau, Asta & Adam, Jens (Hg.) (2014). Formationen des Politischen. Anthropologie politischer Felder. Bielefeld: transcript.

Inhalt

Wie lässt sich Politik als ein kulturelles Feld benennen, beschreiben und erforschen? Diese Frage hat in den kulturwissenschaftlichen Disziplinen in den vergangenen Jahren an Bedeutung gewonnen. Den Ausgangspunkt bildeten Beobachtungen, wonach sich Politik in der Postmoderne nicht allein auf institutionalisierte Ämter und Funktionen beschränken lässt. Politische Macht durchzieht den gesamten Alltag, wird ständig neu verhandelt und findet auch in klassischen politischen Institutionen wie Parlamenten und Kanzleien immer wieder in Form neuer Regierungstechniken statt. Die politischen Transformationen der letzten Jahrzehnte haben auch zu einer Transformation der wissenschaftlichen Beschäftigung mit „dem Politischen“ im weitesten Sinne geführt. „Politische Anthropologie“ bezeichnet dabei eine (noch) recht offene gedankliche Klammer, die verschiedene Fachdiskurse der Kulturanthropologie/Volkskunde zusammenführt und neu denken lässt. Das Seminar widmet sich diesem aktuellen Forschungsfeld und den verschiedenen Ansätzen, die dort diskutiert werden. In den einzelnen Sitzungen wollen wir uns mit verschiedenen Theoriemodellen beschäftigen sowie mit konkreten Forschungsbeispielen, in denen einzelne politische Felder (wie etwa Sicherheitspolitiken, EU-Technokratien oder Migrations- und Grenzregime) ethnographisch erschlossen werden. Ziel des Seminares ist es, anhand anschaulicher Beispiele aus Theorie und Praxis einen Überblick über das Forschungsfeld „Politische Anthropologie“ zu erarbeiten

Termine:

Datum (Wochentag)UhrzeitOrt
21.04.2016 (Donnerstag)16.15 - 17.45 Uhr02 431 P204
1141 - Philosophisches Seminargebäude
28.04.2016 (Donnerstag)16.15 - 17.45 Uhr02 431 P204
1141 - Philosophisches Seminargebäude
12.05.2016 (Donnerstag)16.15 - 17.45 Uhr02 431 P204
1141 - Philosophisches Seminargebäude
19.05.2016 (Donnerstag)16.15 - 17.45 Uhr02 431 P204
1141 - Philosophisches Seminargebäude
02.06.2016 (Donnerstag)16.15 - 17.45 Uhr02 431 P204
1141 - Philosophisches Seminargebäude
09.06.2016 (Donnerstag)16.15 - 17.45 Uhr02 431 P204
1141 - Philosophisches Seminargebäude
16.06.2016 (Donnerstag)16.15 - 17.45 Uhr02 431 P204
1141 - Philosophisches Seminargebäude
23.06.2016 (Donnerstag)16.15 - 17.45 Uhr02 431 P204
1141 - Philosophisches Seminargebäude
30.06.2016 (Donnerstag)16.15 - 17.45 Uhr02 431 P204
1141 - Philosophisches Seminargebäude
07.07.2016 (Donnerstag)16.15 - 17.45 Uhr02 431 P204
1141 - Philosophisches Seminargebäude
14.07.2016 (Donnerstag)16.15 - 17.45 Uhr02 431 P204
1141 - Philosophisches Seminargebäude
21.07.2016 (Donnerstag)16.15 - 17.45 Uhr02 431 P204
1141 - Philosophisches Seminargebäude

Semester: SoSe 2016