WiSe 2011/2012

HS. Namengebungspraktiken

Univ.-Prof. Dr. Damaris Nübling; Univ.-Prof. Dr. Michael Simon

Kurzname:
Kursnummer:

Inhalt

Auf den bunten Seiten der Tagespresse gehören Nachrichten über Vornamen zu den regelmäßigen Meldungen. Wer kennt sie nicht, die Tabelle mit den beliebtesten Vornamen des vergangenen Jahres, Berichte über verrückte Eltern, die ihr Kind Pepsi-Cola oder Schampus nennen wollen, oder Erörterungen darüber, ob man sein Kind Andersson oder ob man seinen Jungen Andrea nennen darf oder nicht? Die zitierten Beispiele verweisen neben der Ordnungsfunktion von Namen auf ihre große Bedeutung als Indikator für soziokulturelle und linguistische Entwicklungen, die im Rahmen dieser interdisziplinären Veranstaltung erörtert werden sollen. Dabei wird sich das Themenangebot nicht nur auf den Bereich der Vornamen von Personen beschränken, sondern auch andere Fälle von Namengebungspraktiken (Namen von Sachen, Tieren und Einrichtungen) einbeziehen.

Empfohlene Literatur

Handbücher zur Sprach- und Kommunikationswissenschaft (HSK) 11: Namenforschung (3 Teilbände). Berlin, New York 1995f. – Debus, Friedhelm (1987): Personennamengebung der Gegenwart im historischen Vergleich. In: Zeitschrift für Literaturwissenschaft und Linguistik 45, Heft 67, 52–73. – Debus, Friedhelm (1977): Soziale Veränderungen und Sprachwandel. Moden im Gebrauch von Personennamen. In: Moser, Hugo et al. (eds.): Sprachwandel und Sprachgeschichtsschreibung. Düsseldorf, 167–204. – Debus, Friedhelm (1985): Zur Pragmatik von Namengebung und Namengebrauch in unserer Zeit. In: Beiträge zur Namenforschung 29, 305-343. – Weitere Literatur wird im Seminar genannt.

Voraussetzungen / Organisatorisches

Interdisziplinäre Veranstaltung der Fächer Historische Sprachwissenschaft des Deutschen und Kulturanthropologie/Volkskunde (in diesem Fach für Magisterstudierende im Haupt- und Nebenfach im Hauptstudium)

Termine:

Datum (Wochentag)UhrzeitOrt
27.10.2011 (Donnerstag)14.15 - 15.45 Uhr00 421 P7
1141 - Philosophisches Seminargebäude
03.11.2011 (Donnerstag)14.15 - 15.45 Uhr00 421 P7
1141 - Philosophisches Seminargebäude
10.11.2011 (Donnerstag)14.15 - 15.45 Uhr00 421 P7
1141 - Philosophisches Seminargebäude
17.11.2011 (Donnerstag)14.15 - 15.45 Uhr00 421 P7
1141 - Philosophisches Seminargebäude
24.11.2011 (Donnerstag)14.15 - 15.45 Uhr00 421 P7
1141 - Philosophisches Seminargebäude
01.12.2011 (Donnerstag)14.15 - 15.45 Uhr00 421 P7
1141 - Philosophisches Seminargebäude
08.12.2011 (Donnerstag)14.15 - 15.45 Uhr00 421 P7
1141 - Philosophisches Seminargebäude
15.12.2011 (Donnerstag)14.15 - 15.45 Uhr00 421 P7
1141 - Philosophisches Seminargebäude
12.01.2012 (Donnerstag)14.15 - 15.45 Uhr00 421 P7
1141 - Philosophisches Seminargebäude
19.01.2012 (Donnerstag)14.15 - 15.45 Uhr00 421 P7
1141 - Philosophisches Seminargebäude
26.01.2012 (Donnerstag)14.15 - 15.45 Uhr00 421 P7
1141 - Philosophisches Seminargebäude
02.02.2012 (Donnerstag)14.15 - 15.45 Uhr00 421 P7
1141 - Philosophisches Seminargebäude
09.02.2012 (Donnerstag)14.15 - 15.45 Uhr00 421 P7
1141 - Philosophisches Seminargebäude
16.02.2012 (Donnerstag)14.15 - 15.45 Uhr00 421 P7
1141 - Philosophisches Seminargebäude

Semester: WiSe 2011/12