WiSe 2016/2017

S. Zur kulturellen Ordnung von Raum und Zeit (Winter) - Übergangs- und Umkehrriten

Dr. Ehler Voss

Kurzname: S Kult Ordnung R&Z
Kursnummer: 05.174.16_630

Inhalt

Die 1909 von Arnold van Gennep vorgenommene Definition von Passageriten gehört (vor allem in Form der von Viktor Turner 60 Jahre später vorgenommenen Interpretation) zu den wenigen unverwüstlichen Ordnungssystemen der Sozial- und Kulturwissenschaften. Ein Kennzeichen vieler dieser Riten ist die temporäre Umkehrung der Verhältnisse. Dieses Seminar behandelt klassische Beispiele solcher Umkehrriten (u.a. im Bereich Schamanismus, Karneval, Transvestitismus, Protestbewegungen) und fragt nach der Fruchtbarkeit der Erkundungen von Übergängen, Liminalität und Inversion für die heutige Forschung. Dies soll im Rahmen des Seminars anhand von kleinen Feldforschungsübungen auch praktisch erprobt werden.

Empfohlene Literatur

Arnold van Gennep 2005 (1909), Übergangsriten: (Les rites de passage). Frankfurt am Main: Campus.
Victor Turner 2005 (1969), Das Ritual: Struktur und Anti-Struktur. Frankfurt am Main: Campus.

Termine:

Datum (Wochentag)UhrzeitOrt
28.10.2016 (Freitag)14.00 - 18.00 Uhr00 025 SR 03
9125 - Bausparkasse Mainz
04.11.2016 (Freitag)14.00 - 18.00 Uhr00 025 SR 03
9125 - Bausparkasse Mainz
13.01.2017 (Freitag)14.00 - 18.00 Uhr00 025 SR 03
9125 - Bausparkasse Mainz
14.01.2017 (Samstag)10.00 - 14.00 Uhr01 601 Seminarraum
1137 - Georg-Forster-Gebäude (Sowi)
20.01.2017 (Freitag)14.00 - 18.00 Uhr00 025 SR 03
9125 - Bausparkasse Mainz
21.01.2017 (Samstag)10.00 - 14.00 Uhr01 601 Seminarraum
1137 - Georg-Forster-Gebäude (Sowi)

Semester: WiSe 2016/17